Anspruch auf Lernförderung haben Kinder und Jugendliche, deren Eltern Leistungen nach dem SGB II (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld), Leistungen nach § 2 und 3 AsylbLG, Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen.


Die Lernförderung muss bei der zuständigen Behörde (Jobcenter, Grundsicherungsamt, Integrationsamt) gesondert beantragt werden. Bitte informieren Sie sich bei ihrer zuständigen Behörde über das Antragsverfahren.


Darüber hinaus muss die Schule den Förderbedarf bescheinigen.


Bei einem positiven Bewilligungsbescheid ist die Kreisvolkshochschule Barnim für die Organisation und Vergabe der Lernförderung zuständig. Wird die Capito!-Nachhilfe mit der Durchführung der Lernförderung beauftragt, findet der Unterricht bei uns statt.


Bildungspaket

© Nico Nehmer

Impressum
Home Angebot Preise Prüfungen Team Räume Weg Kontakt